e







Suchen & Finden
  
      Erweitert...

-
-
-
-
.
-
-
-
-
-
 
Kosmetik


 

Sowohl pflegende als auch dekorative Kosmetik enthält zunehmend pharmazeutisch wirksame Komponenten.

Zur Herstellung dieser Produkte (OTC), müssen pharmaanaloge Prozessabläufe in einem meist wenig geeigneten Umfeld installiert werden.

 

Im Zuge dieser Angleichung an pharmazeutische Arbeitsweisen ist der Einsatz der Reinlufttechnik zu sehen.

Verminderte oder keine Konservierungsstoffe in den Formulierungen erfordern hygienisches Arbeiten unter definierten Randbedingungen. Die Verarbeitung von Stoffen mit MAK Werten erfordert Personenschutz. Validierbare und qualifizierbare Prozesse sind in der Branche zunehmend von Bedeutung.

 

Hier einige Szenarien die Sie kennen

 

Probezug beim Wareneingang und wähernd der Produktion
Gefahr der mikrobiellen Kontamination von Pulverstoffen und Liqiuda
Verwiegung von organischen Farbstoffen mit hohem Verschmutzungspotential
Gefahr von Kreuzkontamination
Verwiegung von Aerosil oder ähnlichen stark staubenden Stoffen
Handling von lösungsmittelhaltigen Komponenten
Sie planen die Entwicklung von OTC's, die Überwachungsbehörde kündigt sich an
Sie planen einen neuen Verarbeitungsbereich für die Herstellung von OTC's
GMP und/oder FDA Richtlinien sollen umgesetzt werden
Die Aufsichtsbehörde fordert Schutzmaßnahmen
Ihr Auftraggeber bemängelt im Rahmen des Lieferantenaudits ungenügenden Produktschutz
Zur eigenen Absicherung planen Sie Präventivmaßnahmen

 

Diese Aufgabenstellungen erfordern spezifische Anlagen die hier für die einzelnen Prozessteilschritte beschrieben sind.

 

 





Probezug

 





Verwiegung





Entstauber





Maschineneinhausung





Wartung

 





Monitoring

 





Reinraumtauglichkeit

 





Schulung

 





Beratung / Planung / Projektleitung

 


 

  © 2004 WORKWAY GmbH, Nürnberg